BAG FORDERT: LOHNGERECHTIGKEIT FÜR FRAUEN

Lohngerechtigkeit für Frauen und Männer endlich gesetzlich verankern

Warum verdienen die Frauen in Deutschland immer noch durchschnittlich 21 Prozent weniger als Männer? Seit vielen Jahren wird darüber diskutiert, wie die Entgeltlücke geschlossen werden kann. Ein Schritt in die richtige Richtung: Das im März 2015 verabschiedete Bundesgesetz zur gleichberechtigten Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen. Es ist ein Meilenstein, weil es festlegt, dass 30 Prozent der Führungspositionen in Aufsichtsräten, Vorständen und im Öffentlichen Dienst mit Frauen besetzt werden müssen.

Jetzt müssen die nächsten Schritte folgen:
Wir unterstützen das Vorhaben von Bundesfamilienministerin, Manuela Schwesig, das Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit in das Gesetzesverfahren einzubringen. Es schafft konkrete Instrumente und Strukturen, um das Prinzip Gleicher Lohn für gleiche oder gleichwertige Arbeit endlich umzusetzen. 
Wer dieses verhindern oder verwässern will, zementiert die Benachteiligung von Frauen.