Pressemitteilungen und Pressefotos

Ein neues Gesetz soll im Bundestag verhandelt werden- wir nehmen Stellung, wenn es um gleichstellungsrelevante Themen geht. Mit offenen Briefen weisen wir auf Schieflagen und Ungerechtigkeiten hin. Mit Pressemitteilungen wenden wir uns an die Medien.

Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen,  Stellungnahmen und auch Reaktionen darauf. 

In den Veranstaltungskacheln  finden Sie Bilder von unseren Kongressen, Aktionen und Veranstaltungen. Die Bilder sind unter Nennung des Namens der Fotografen/innen und der Quelle für die kostenfreie Nutzung zur Veröffentlichung in Print-und Onlinemedien freigegeben. (Belegexemplare erwünscht)

Zum Themenjahr „Gleiche Rechte - Gegen Diskriminierung aufgrund des Geschlechts“ erarbeitete eine unabhängige Expert_innenkommission Handlungsempfehlungen, die aktuell der Antidiskriminierungsstell

„Mir.fehlt.was.  - Frauenarmut trifft alle“

Was als Berliner Modellprojekt begann, wurde durch Euer Engagement und die hervorragende und überzeugende Arbeit zu einer Koordinierungsstelle...

Die BAG kommunaler Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten unterstützt die Stellungnahme von S.I.G.N.A.L und anderen Organisationen:

Gleichstellungsarbeit 3.0 - Für eine bessere Zukunft von Frauen und Männern

Pressemitteilung 09.09.2015

Frauen und Männer flüchten wegen Verfolgung aus politischen, ethnischen oder religiösen Gründen.

Seiten

(2014)… Frauen verdienen in Deutschland bei gleicher Qualifikation und gleicher geleisteter Arbeit häufig weniger als Männer.

(2014)… Seit Wochen müssen freiberuflich tätige Hebammen fürchten, künftig ihren Beruf nicht mehr ausüben zu können.

VISION Kommunale Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte haben einen ganzen Stab von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einen Etat von mehreren Hunderttausend Euro.

Die Antwort von Bundesministerin für Justiz Frau Leutheusser-Schnarrenberger

(2013)

Die Antwort des Bundespräsidenten auf den Brief der BAG kommunaler Frauenbüros

(2013)

Die Antworten der Bundesministerien: BMFSFJ, BMAS, BMI, BMJ, BMV, BMG

(2013)

(2013)…unsere Sprache bestimmt unser Denken und bildet unser Bewusstsein.  In den Formularen zur Bundestagswahl wird ausschließlich die männliche Sprache verwandt…

 

(2013)…Vor diesem Hintergrund ist aus Sicht der Bundesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Frauenbüros die Einführung des Betreuungsgeldes ein Schritt in die falsche Richtung.

 

(2013)…begrüßt die Zielsetzung des Bundesfamilienministeriums, faire Chancen für Jungen und Mädchen zu schaffen und für alle in gleichem Maße für gute Bildung, gleiche Teilhabemöglichkeite

(2013) Genitalverstümmelungen werden – auch in Deutschland – noch heute an kleinen Mädchen und an erwachsenen Frauen vorgenommen.

(2013) Was sagen Bundestagskandidatinnen und -kandidaten dazu?

Seiten