Pressemitteilungen und Pressefotos

Ein neues Gesetz soll im Bundestag verhandelt werden- wir nehmen Stellung, wenn es um gleichstellungsrelevante Themen geht. Mit offenen Briefen weisen wir auf Schieflagen und Ungerechtigkeiten hin. Mit Pressemitteilungen wenden wir uns an die Medien.

Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen,  Stellungnahmen und auch Reaktionen darauf. 

In den Veranstaltungskacheln  finden Sie Bilder von unseren Kongressen, Aktionen und Veranstaltungen. Die Bilder sind unter Nennung des Namens der Fotografen/innen und der Quelle für die kostenfreie Nutzung zur Veröffentlichung in Print-und Onlinemedien freigegeben. (Belegexemplare erwünscht)

In einem offenen Brief an die Bundeskanzlerin und an alle Abgeordneten des Deutschen Bundestags fordern fünf Verbände, das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend vorgelegte

Lohngerechtigkeit für Frauen und Männer endlich gesetzlich verankern

Die Diskussion um die notwendige Reform des Sexualstrafrechts und insbesondere den ausstehenden Paradigmenwechsel  ist in eine entscheidende Phase eingetreten - am 28.

Die BAG kommunaler Frauenbüros verschickte heute, 19. April 2016, den links stehenden Brief an Bundesminister Heiko Maas.

Mit großer Sorge nehmen die Sprecherinnen der Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros und Gleichstellungsstellen (BAG) erneute Vorfälle von sexuellen Übergriffen bei Frauen und Kindern zur

Wir, die Sprecherinnen der Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros und Gleichstellungsstellen (BAG) sind bestürzt über die massenhaft ausgeübte Gewalt an Frauen in der Silvesternacht in Kö

Was für ein Erfolg, die EU-Kommissarin Viviane Reding konnte 2012 nach turbulenter Diskussion und Streit eine Frauenquote im EU-Parlament durchsetzen.

Zum Themenjahr „Gleiche Rechte - Gegen Diskriminierung aufgrund des Geschlechts“ erarbeitete eine unabhängige Expert_innenkommission Handlungsempfehlungen, die aktuell der Antidiskriminierungsstell

„Mir.fehlt.was.  - Frauenarmut trifft alle“

  • Syrische Frauen und Kinder sollen im Krieg bleiben?
  • Recht auf Asyl wird demontiert! 

Was als Berliner Modellprojekt begann, wurde durch Euer Engagement und die hervorragende und überzeugende Arbeit zu einer Koordinierungsstelle...

Die BAG kommunaler Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten unterstützt die Stellungnahme von S.I.G.N.A.L und anderen Organisationen:

Gleichstellungsarbeit 3.0 - Für eine bessere Zukunft von Frauen und Männern

Pressemitteilung 09.09.2015

Frauen und Männer flüchten wegen Verfolgung aus politischen, ethnischen oder religiösen Gründen.

Seiten

Verfassungsauftrag Gleichstellung

25. Bundeskonferenz der kommunalen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten, 16.09. – 18.09.2018 in der Messe Karlsruhe

Verfassungsauftrag Gleichstellung - Taten zählen!

Karlsruher Erklärung einstimmig verabschiedet

Diese Postkarten machen deutlich, wie es um die Gleichstellung von Männern und Frauen bestellt ist.

Fast 70 Jahre nach Inkrafttreten des Grundgesetzes ist die Gleichstellung noch nicht in bester Verfassung. Aktuelle Zahlen belegen noch immer gravierende Schieflagen in Sachen Gleichstellung.

„Verfassungsauftrag Gleichstellung“ steht auf einer Straßenbahn, die ab sofort durch Karlsruhe fährt.

Hier finden Sie alle Informationen, Pressemitteilungen und Hintergründe zum" Gender Award - Kommune mit Zukunft 2016"

(2015) Der wissenschaftliche Beirat des Bundeswirtschaftsministeriums empfiehlt eine Reform der sogenannten Minijobs.

Die BAG kommunaler Frauen- und Gleichstellungsbeauftragter verleiht zum ersten mal den Gleichstellungspreis "Gender Award - Kommune mit Zukunft"!

update:

Proteste erfolgreich: Keine Verschlecherterungen für Alleinerziehende

(2015)  Bundesfinanzminister Schäuble setzt steuerliche Benachteiligung fort und  löst Koalitionsvereinbarungen nicht ein. Alleinerziehende sollen mal wieder leer ausgehen.

Erklärung der kommunalen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten anlässlich der 11. Bundeskonferenz in Nürnberg, 1996

(2015) „Für uns war die Einführung der  sog. „Herdprämie“ vom ersten Tag an ein Schritt in die falsche Richtung“, so die Bundessprecherinnen der BAG Katrin Morof und Beate Ebeling.

(2015) Einelternfamilien endlich als gleichberechtigte Familienform anerkennen

(2015) Brief an die Bundesministerinen Manuela Schwesig (BMFSFJ), Andrea Nahles (BMAS) und Bundesminister Dr. Thomas de Maizière (BMI), …mit o.a.

(2015) Brief der Bundesarbeitsgemeinschaft an Bundesministerin Manuela Schwesig

…vielen Dank für das Engagement Ihrer Gewerkschaft endlich für eine bessere Bezahlung der sogenannten „Frauenberufe“ zu kämpfen.

(2015)

(2015) EU-Gleichstellungspolitik, Gleichstellungsstrategie ab 2015

 

(2014) In Berlin ist am Abend die Netzwerktagung „Dann geh´ doch nicht ins Internet“ zu Ende gegangen, die von der Bundearbeitsgemeinschaft der kommunalen Frauenbüros (BAG) organisiert wur

Seiten