Roswitha Bocklage

Jahrgang 1965, seit August 1993 bei der Stadtverwaltung Wuppertal und seit Anfang 2004 Leiterin der Gleichstellungsstelle für Frau und Mann der Stadt Wuppertal.

Themenschwerpunkte sind die Umsetzung von Gender Mainstreaming, die Umsetzung der Europäische Charta zur Gleichstellung von Männern und Frauen auf lokaler Ebene, das Thema Gewalt gegen Frauen und Mädchen und die Vernetzungsarbeit.

Auf der Bundeskonferenz in Köln 2006 erstmalig zur Sprecherin gewählt und bis zur Bundeskonferenz in Potsdam 2014 im Amt. Auf der Bundeskonferenz in Rostock/Warnemünde 2015 erneut zur Sprecherin gewählt.

Roswitha Bocklage ist zuständig für die Begleitung des bundesgeförderten BAG-Projektes "Strategien für eine erfolgreiche Gleichstellungsarbeit", für die Verbreitung der Europäische Charta zur Gleichstellung von Männern und Frauen auf lokaler Ebene als strategischem Instrument, für die Themen Antidiskriminierung, Digitalisierung der Arbeitswelt, CEDAW-Alternativbericht und Männerpolitik . Sie vertritt die BAG in der Arbeitsgruppe zum Gleichstellungsatlas und ist Ansprechpartnerin für den Bundesgleichstellungsbericht und die LAG Thüringen.

Roswitha Bocklage
Gleichstellungsstelle für Frau und Mann
Rathaus Johannes-Rau-Platz 1
42275 Wuppertal
Fon: 0202 - 563 53 70
Fax: 0202 - 563 84 91
Mail: roswitha.bocklage@stadt.wuppertal.de
Website: www.wuppertal.de/gleichstellungsstelle

Bilder

Roswitha Bocklage
Roswitha Bocklage