Grundsatzerklärungen: Schweriner Leitsätze „Den Staat geschlechtergerecht gestalten“

Beschluss der 17. Bundeskonferenz der kommunalen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten in Schwerin, 2005

Mit den Grundgedanken, die die Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros und Gleichstellungsstellen (BAG) in ihrem Grundsatzpapier:
„Frauenagenda zum neuen Sozialstaat“ (Dresdner Dokument) 2003 formuliert hat, hat sie sich gleichzeitig dazu verpflichtet, an der Gestaltung eines geschlechtergerechten Staates hin zur Geschlechterdemokratie weiter zu arbeiten.